NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Das Schweigen im Zeichen der Flut / Marlin de Haan / Foto © FrauBabicFotografie
Jascha Sommer, 29 / Anna Kpok, Jascha Sommer / Foto © Stephan Glagla
UNLIKELY CREATURES (1) who we are / Billinger & Schulz / Foto © Florian Krauss
EXIT: Humanity / Hidden Tracks Company / Foto © Juan Santacruz
EXIT: Humanity / Hidden Tracks Company / Foto © Juan Santacruz
Das Schweigen im Zeichen der Flut / Marlin de Haan / Foto © FrauBabicFotografie
L'inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
L inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
Desertieren / müller***** / Foto © Rike Flämig
WOHIN DES WEGES - VOLKSVERTRETER? / Sir Gabriel Dellmann / Foto © MEYER ORIGINALS
Desertieren / müller***** / Foto © Rike Flämig
format BLACKBOX: Neue Musik Theater von Sergej Maingardt und Rosi Ulrich / theater-51grad / Foto © MEYER ORIGINALS
ON THE ROCKS with a water back / Mara Tsironi / Foto © Behrang Karimi
L inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
Fragment_getanztBauhaus / 4hKUNST_2015 Opekta Ateliers Köln / Foto © Denise Winter
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
WOHIN DES WEGES - VOLKSVERTRETER? / Sir Gabriel Dellmann / Foto © MEYER ORIGINALS
EXIT: Humanity / Hidden Tracks Company / Foto © Juan Santacruz
Jascha Sommer, 29 / Anna Kpok, Jascha Sommer / Foto © Stephan Glagla
Königin Gisela - Ein Live-Film nach einem Bilderbuch von Nikolaus Heidelbach / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke; echtzeit-theater
bella ciao / Anneliese Soglio / Foto © Anneliese Soglio
silence / IPtanz / Ilona Pászthy / Foto © Daniel Opoku
format BLACKBOX: Neue Musik Theater von Sergej Maingardt und Rosi Ulrich / theater-51grad / Foto © MEYER ORIGINALS
Jascha Sommer, 29 / Anna Kpok, Jascha Sommer / Foto © Stephan Glagla
L'inferno - Reanimation eines Stummfilms / PARADEISER productions / Foto © Dominic Sehak
UNLIKELY CREATURES (1) who we are / Billinger & Schulz / Foto © Florian Krauss
Königin Gisela - Ein Live-Film nach einem Bilderbuch von Nikolaus Heidelbach / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke; echtzeit-theater
one more pioneer. Musiktheater frei nach David F. Wallace / ZAM - Zentrum für Aktuelle Musik / Foto © Patrick Frost
silence / IPtanz / Ilona Pászthy / Foto © Daniel Opoku

Herzlich Willkommen beim NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

FAVORITEN 2016 in Dortmund eröffnet

FAV

„Frechheit – Schönheit – Diversität!“ Mit diesem Plädoyer ist das Theaterfestival FAVORITEN 2016 in Dortmund eröffnet worden. Während gerade an anderer Stelle im Kunstbetrieb die Grundpfeiler der Aufklärung gepredigt werden, geht das Festival mitten ins Stadtgeschehen und positioniert sich in der aktuellen politischen Gemengelage: zwischen ökonomischer Verschleierung, politischen Bluffs und kreativer Selbsttäuschung. Auf einem nostalgischen Autoscooter eröffneten das Festival Vertreter der Kulturlandschaft: Jörg Stüdemann, Stadtdirektor und Stadtkämmerer der Stadt Dortmund, Bettina Milz, Referatsleiterin für Theater und Musik in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Ursula Sinnreich, Generalsekretärin Kunststiftung NRW sowie Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr.

Das Theaterfestival FAVORITEN 2016 verwandelt das Dortmunder Unionviertel seit dem 23. September für zehn Tage zu seinem gigantischen Theaterhaus: An zahlreichen Spielorten, darunter so ungewöhnliche Orte wie eine Wohnungslosenintiative, eine Seniorenbegegnungsstätte und ein Parkhaus, finden über hundert Veranstaltungen statt. Auf dem Programm stehen gleich sieben Premieren, Produktionen von etablierten Kompanien und vielversprechende Neuentdeckungen sowie „blendende“ Specials. Neben Aufführungen und Installationen gibt es Musik, Tanz, Performances sowie ein Film- und ein Literaturprogramm. Als Festivalzentrum fungiert ein nostalgischer Autoscooter auf der freien Fläche hinter dem Dortmunder U.

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste lädt alle herzlich dazu ein, in das bunte Treiben einzutauchen, Veranstaltungen zu besuchen oder einfach über das Festivalgelände zu flanieren und eine Runde mit dem Autoscooter zu drehen.

Abschlussball und Preisverleihung

Zum Abschluss der FAVORITEN feiert das Projekt COOP 3000. Eine neosolidarische Concerngründung seinen Auftakt als FÜLLHORN und lädt zum Tanz:

Ort: Aula der Berufskollegs/SHOWSPIELHAUS
Termin: 2. Oktober, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Ein Projekt von Urbane Künste Ruhr mit matthaei & konsorten und FAVORITEN 2016, in Kooperation mit dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. und der FH Dortmund - FB Angewandte Sozialwissenschaften.

Die FAVORITEN Preisverleihung findet im Rahmen von COOP 3000 statt:

Ort: Aula der Berufskollegs/SHOWSPIELHAUS
Termin: 2. Oktober, 21:00 Uhr
Eintritt frei

Die Jury: Clara Bosse (Hauptsache Frei, HH), Alexander Kerlin (Dramaturg, Schauspiel Dortmund) und Sabine Reich (Freie Dramaturgin, Bochum)

Leitung Abschluss-Jurysitzung: Dr. Christian Esch (Direktor NRW Kultursekretariat).

Das NRW KULTURsekretariat vergibt zusammen mit FAVORITEN 2016 wieder Preise. Während das Programm Weitermachen! im Anschluss an die Festival-Ausgabe von 2014 vier Neu-Produktionen in ihrer Entstehung unterstützt hat, werden diesmal fünf Anerkennungen vergeben.

Weitere Infos unter www.favoriten2016.de

Ein Mitglied

SEE!

SEE!, Köln