NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Intimacy / Simina German / Foto © Andre Symann
Intimacy / Simina German / Foto © Andre Symann
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Auf die Bühne - Welt retten! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
Die Flaneure // Athen / fringe ensemble
The Art Piece / Fetter Fisch / Foto © Oliver Berg
ELTERNSCHAU / Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Jahrmarkt der Maschinen / Beat Salon / Foto © Philipp Danz
GRENZE, DIE / Drangwerk / Foto © Simon Howar
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Biene im Kopf / Consol Theater / Foto © Pedro Malinowski
Pornotopia / Morgan Nardi
be a_part of me / vier.D / Foto © Nilüfer Kemper
My Reputation ist Your Guarantee / El Cuco Projekt / Foto © Anna Lev
Das schaurige Haus / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke
GRENZE, DIE / Drangwerk / Foto © Simon Howar
Die Flaneure // Athen / fringe ensemble
Jahrmarkt der Maschinen / Beat Salon / Foto © Philipp Danz
be a_part of me / vier.D / Foto © Klaus Pfeiffer
Kölsche Mädche / Bibiana Jiménez / Foto © Meyer Originals
Auf die Bühne - Freiheit leben! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
Kölsche Mädche / Bibiana Jiménez

Herzlich Willkommen beim NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

Das Landesbüro ist Sprachrohr, Interessenvertreter, Förderer und Dienstleister für die Freie Darstellende Szene in NRW.

Das Landesbüro…

  • besteht aus mehr als 130 Mitgliedern, darunter Spielstätten, Gruppen, Ensembles & Einzelakteur*innen aus ganz NRW.
  • vergibt in Eigenregie Förderungen und ist in weiteren Förderprogrammen aktiv involviert.
  • bietet mit weiterkommen! ein Qualifizierungsprogramm spezifisch für Freischaffende an.
  • sammelt und vernetzt unter dem Titel Hybride Kunst Akteur*innen mit interkulturellem Arbeitsschwerpunkt.
  • vertritt kulturpolitische Standpunkte und Interessen der Szene.
  • richtet biennal das Festival FAVORITEN aus.

Auf dem Blog berichten die Mitglieder und das Team des Landesbüros fortlaufend von aktuellen Entwicklungen aus der Freien Szene in NRW.

Außerdem könnt ihr bei uns aktuelle Gesuche und Termine veröffentlichen.

Wir wünschen euch eine gute Zeit auf unserer Seite.

Team Landesbüro

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Aktuelles

FAVORITEN 2018 schreibt Residenzen aus

10.04.2018. FAVORITEN 2018 schreibt in Kooperation mit Die Urbanisten e.V. drei Residenzen für ortsspezifisches künstlerisches Arbeiten im Dortmunder Unionviertel aus. Die Residenzen umfassen jeweils drei Wochen Arbeitszeit und schließen mit einem öffentlichen Showing der Rechercheergebnisse ab.

Bewerben können sich Künstler*innen in interdisziplinären Gruppen von zwei bis vier Personen, von denen mindestens eine Person aus dem Bereich performativer/szenischer Künste kommt und mindestens eine Person ihren Arbeits- oder Lebensschwerpunkt im Ruhrgebiet hat. Frist: 30. April 2018.

> Zur Ausschreibung

Mentoring-Programm: Ausschreibung online

27.03.2018. Mit Unterstützung der Kunststiftung NRW bietet das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste 2018 erstmals ein Mentoring–Programm für erfahrene freie darstellende Gruppen, Ensembles und Kollektive aus NRW an, die seit Jahren zuverlässige und ideenreiche Arbeit leisten.

Das Programm wurde aus der Überzeugung initiiert, dass gute Kunst gelegentlich kreative Auszeiten und experimentellen Freiraum braucht. Gruppen und Ensembles sind ab sofort eingeladen, sich mit einem Konzept zu bewerben. Frist: 20. Mai 2018.

Die vollständige Ausschreibung findet sich unter > Mentoring-Programm

weiterkommen! wird fortgesetzt

21.03.2018. weiterkommen!, das Qualifizierungsprogramm des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, wird nach dem erfolgreichen Start 2017 voraussichtlich auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Auch 2018 werden sich bei weiterkommen! Einzelcoachings und öffentliche Veranstaltungen gegenseitig ergänzen. Das gesamte Programm bis zum Sommer veröffentlichen wir zeitnah. Informationen zu zwei Veranstaltungen im April finden sich bereits jetzt hier.

Bundesverband veröffentlicht Studie zu Kultureller Bildung

15.03.2018. Im Auftrag des Bundesverband Freie Darstellende Künste hat das österreichische Institut Educult eine Studie zum Verhältnis der Freien Darstellenden Künste und Kultureller Bildung erstellt.

Die Studie ist für Verbände und praktisch arbeitende Akteure*innen gleichermaßen ein gutes Arbeitsinstrument: Sie bietet eine Analyse aktueller Förderstrukturen auf Landes- und Bundesebene und zeigt Handlungsempfehlungen auf, wie die freien darstellenden Künste den Begriff der Kulturellen Bildung proaktiv mitgestalten können. NRW findet in einer Fokusanalyse besondere Beachtung.

Downloadmöglichkeit und Bestellinformationen unter > Publikationen.

Bestandsaufnahme zu interkulturellen Projekten der Freien Darstellenden Künste erschienen

27.02.2018. Günfer Çölgeçen bietet im Auftrag des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste erstmals eine Übersicht über freischaffende Akteure*innen in NRW, deren Arbeitsweisen durch den interkulturellen Austausch geprägt sind. Die Bestandsaufnahme "Hybride Kunst: Eine Bestandsaufnahme interkultureller Projekte der Freien Darstellenden Künste in NRW" gibt ausführlich Aufschluss darüber, wie Künstler*innen eines der drängendsten Themen dieser Zeit in ihre Arbeit aufnehmen.

Insbesondere in der freien darstellenden Szene setzen sich viele Akteure*innen aktiv mit gesellschaftlicher Diversität, Migration und Flucht auseinander. Günfer Çölgeçen hat in einjähriger Recherche Gespräche mit einer großen Spannweite ausgewählter Akteure*innen geführt. Die Arbeit liefert wertvolle Einsichten in ihre Arbeitsmethoden, Haltungen und Bedarfe.

Downloadmöglichkeit und Bestellinformationen unter > Publikationen.